Mit der crawl.me Places Suche interessante Leadlisten generieren

Bei der Gewinnung wertvoller Informationen innerhalb von Suchmaschinen sollte man sich nicht nur auf die guten alten, organischen Suchergebnisse verlassen. Sehr interessant kann z.B. ein Blick auf die Google Places Einträge für Euch sein. Google Places verfügt mittlerweile weltweit über 95 Millionen Firmen-Einträge. Auch in Deutschland nutzen immer mehr Unternehmen die Möglichkeit die eigene Reichweite mittels eines solchen Listings zu erhöhen.

Warum sind Places-Einträge eigentlich so spannend?

Gerade bei regionalen Suchanfragen (z.B. Frisör Berlin, Bäckerei Hamburg oder Rechtsanwalt Köln) erscheinen oft unmittelbar nach den bezahlten AdWords-Anzeigen solche Google-Places Einträge – noch vor den eigentlichen organischen Suchergebnissen. Das Bild weiter unten verdeutlicht anhand der Suchanfrage “Rechtsanwalt Köln”, dass im sichtbaren Bereich (ohne Scrollen) kein einziges organisches Suchergebnis zu sehen ist. Ihr könnt Euch vorstellen, wie viele Klicks deshalb auf die Places-Einträge entstehen und welche enorme Traffic-Quelle sich dahinter verbirgt.

Relevante Places-Daten blitzschnell durchsuchen

Für uns ist das Anlass genug, eine eigene Google Places Suche in crawl.me zu integrieren. Hiermit habt Ihr die Möglichkeit Keyword-Bezogen z.B. nach Unternehmen einer speziellen Branche zu suchen. Die Daten können für Eure Zwecke noch besser gefiltert werden, indem z.B. auch Orte mit hinzugenommen werden. Nach einem kurzen Klick auf “Suche starten” listen wir alle Unternehmen auf, die Euren Suchangaben entsprechen und über einen Google Places Eintrag verfügen.

Leadlisten innerhalb von Sekunden erstellen

Ein spannender User-Case der sich mit dieser Funktion ergibt, ist die Erstellung von Leadlisten. Wenn Ihr also z.B. Rechtsanwälten in der Stadt Köln etwas verkaufen möchtet, erhaltet Ihr hierfür hoch relevante Leads auf Knopfdruck. Um die Vertriebsaktivitäten noch einfacher zu machen, ermitteln wir neben den Firmennamen auch noch die vollständige Anschrift und die passende Telefonnummer. Wie in crawl.me üblich, können auch die Places-Daten auf Euren Rechner exportiert werden.

Places suche

Für vollständige Daten bitte einen eigenen API-Key hinterlegen

Google limitiert die API-Zugriffe auf 1.000 pro Tag. Aus diesem Grund zeigen wir immer nur die ersten 10 Treffer an. Wenn Ihr vollständige Daten zu Euren Sucheingaben sehen möchtet, hinterlegt bitte Euren eigenen Google API-Key in crawl.me. Wie dies funktioniert, wird in diesem Video gezeigt.

Posted by: André

Mein Aufgabengebiet bei crawl.me ist das Marketing und das Produktmanagement. Unter anderem halte ich Euch in unserem Blog über neue interessante Funktionen und weitere Neuigkeiten aus dem Online-Marketing auf dem Laufenden.

Tags